Beitragsseiten


Dani Ploeger



Foto: Anna Orlowska

 

Dani Ploeger untersucht Konflikt- und Krisensituationen am Rande der Welt des Hightech-Konsums. Seine Objekte, Videos und Apps setzen sich mit der Materialität alltäglicher Technologien auseinander und hinterfragen oft das glatte, utopische Marketing rund um die Innovation und ihre Auswirkungen auf lokale und globale Machtverteilungen. Er reiste zu Mülldeponien in Nigeria, um aus Europa stammenden Elektronikschrott einzusammeln, stahl Rasierdraht vom sogenannten "High-Tech-Zaun" an der EU-Außengrenze in Ungarn, dokumentierte elektronische Geräte an der Frontlinie des Donbass-Krieges in der Ukraine und befragte Zeugen von US-Drohnenangriffen in Pakistan zu Gewalt- und Schalltechnologien.

Dani hat an der University of Sussex, Großbritannien, in Medienwissenschaften und Performance promoviert und ist zurzeit Forschungsstipendiat an der Royal Central School of Speech and Drama in London, Fellow am V2_Lab for the instabilen Medien in Rotterdam und Associate Research Fellow an der De Montfort University in Leicester. Er arbeitet zwischen London, Berlin und Flushing, NL.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung sorgfälltig durch! Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Vielen Dank, ACI.